Karate-Dojo-Hannover gewinnt Sportpreis mit „Gemeinsam stark“

24. November 2017 @

Gewaltprävention durch Karate-Training? Was auf den ersten Blick widersprüchlich wirkt, funktioniert in der Realität. Seit sieben Jahren besuchen Mitglieder des Vereins Karate-Dojo-Hannover einmal pro Woche die 1. Klassen der Brüder-Grimm-Grundschule und sprechen über Gewalt und wie man sie verhindern kann. Anschließend können die Schüler die Karate-AG der Schule besuchen mit dem Ziel, ihnen Selbstbewusstsein, Respekt, Konzentration und Streitvermeidungstechniken zu vermitteln. Das Projekt „Gemeinsam stark“ des Vereins Karate-Dojo-Hannover wurde am Mittwoch mit dem ersten Platz des Sportpreises ausgezeichnet, den die Region Hannover gemeinsam mit dem Stadtsportbund und dem Regionssportbund im Regionshaus vergeben hat.

Die drei Sieger gemeinsam nach der Preisvergabe – Foto: © Pucknat/Region Hannover

„Sportvereine haben eine große gesellschaftliche Aufgabe. Denn sie vermitteln nicht nur den Spaß an Sport und Bewegung, sie verbinden auch Menschen miteinander und sind Orte der Begegnung, des Lernens und der Integration in unserer Region“, sagte Regionspräsident Hauke Jagau bei der Begrüßung im Regionshaus. Karate-Dojo-Hannover ist so ein Verein, der sich seit Jahren für die Kinder und Jugendlichen in Hannover einsetzt. Die erfolgreiche Kooperation von Schule und Verein, die nachhaltige Gewaltprävention, die Ausbildung von Schülerassistenten und Helfern sowie die exzellente und intensive Jugendarbeit führten zu messbaren Erfolgen. Darüber hinaus findet eine frühe Heranführung an das soziale Ehrenamt und den Vereinssport statt, so Michaal Dette, stellvertretender Regionspräsident. Der Verein wurde mit einem Preisgeld von 5000 Euro gewürdigt.

Mit dem Projekt „Interkulturelle Streetsport-Liga Hannover“ belegte der Verein IcanDo den 2. Platz, der mit einem Preisgeld von 3000 Euro dotiert ist. Den 3. Platz, mit 2000 Euro dotiert, belegten die Handicap Kickers Hannover aus Ronnenberg.

43 Vereine hatten sich bei der Region Hannover um den Sportpreis beworben, sechs von ihnen waren nominiert worden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.