IGS Sehnde bespricht Projekte und Planungen

12. November 2016 @

Die IGS Sehnde hat sich am Dienstag zu ihrer Novembersitzung in der Arena Sehnde getroffen. 17 Mitglieder nahmen an der Sitzung teil, in der die Vorhaben und Planungen der Sehnder Geschäftsleute besprochen wurden. Zunächst wies der Vorsitzende Otfred Schreek noch einmal darauf hin, dass für die Weihnachtsbeleuchtung zu Spenden aufgerufen wurde, die Resonanz bislang jedoch zögerlich sei. Er sei sich sicher, dass auch dieses Jahr die Beleuchtung finanzielle sichergestellt werden könne.

IGS sprach über die Planungen - Logo: IGS

IGS sprach über die Planungen – Logo: IGS

Das Schaufenster Sehnde, bearbeitet von Ehrenpräsident Werner Ebensen und geplant für den 8. und 9. April 2017, nimmt langsam Fahrt auf. Bislang sind 50 Prozent der Ausstellungsplätze belegt, die IGS-Mitglieder haben noch bis zum 23. November den bevorrechtigten Zugriff auf die Plätze, dann werden die Flächen in die freie Vergabe wechseln. Also müssten sich die Sehnder Geschäftsleute schnell  entschließen, so Ebensen, da bereits von auswärts Anfragen vorliegen. Derzeit sei davon auszugehen, dass der Standbereich ausverkauft sein wird. Zusätzlich sollen an diesen Tagen unter anderem ein Clown für die Kinder vor Ort sein und Hubschrauberrundflüge angeboten werden.

Für das kommende Jahr, so Schreek in seinem Ausblick, sind drei verkaufsoffene Sonntage geplant, das Fest „Sehnde Meets Ireland“ am 30. April und im Oktober wieder ein Oktoberfest.

Abschließend lud er die Anwesenden zur Jahresversammlung für den 24. Januar 2017, 19 Uhr, ins Apart Hotel ein.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.