Hövers Herz sammelt Futterspenden ein

9. Januar 2019 @

Hövers Herz hat am vergangenen Sonnabend, 5.1.2019, am Vormittag neben Emis Backstube die Futter-Spenden aus dem lebendigen Adventskalender des vergangenen Jahres eingesammelt. Die Spenden gehen an den Gnadenhof „Kunterbunt“ in Sack bei Alfeld.

Noch liegt wenig vor Diana Dummich, Heike Schaubude, Gisela Peine, Nadine Holan und Gabi Falter (v.li.) – bis Mittag wurde es viel mehr – Foto: JPH

„Dort sind Tiere untergebracht, die keiner mehr will, die krank sind, misshandelt wurden oder einfach nur alt sind oder ausgesetzt wurden“, sagt Heike Schaubude von Hövers Herz an der Sammelstelle. Noch ist es hier leer, aber bis gegen 12 Uhr wird das Depot gut gefüllt sein. Am Nachmittag geht es dann gleich nach Sack, „denn wir haben kein Lager, deshalb auch die Abgabe heute“, so Schaubude. „Und es wird alles gebraucht für Hunde, Pferde, Katzen, Ziegen und Hühner“, erzählt sie. Initiiert wurde die erste Aktion dieser Art, weil Hövers Herz in einem Gespräch von dem Gnadenhof erfahren hat. „Dann haben wir an den Wunschbaum zu Weihnachten kleine Anhänger gemacht und jeder, der spenden wollte, konnte sich einen oder mehrere als Erinnerung mitnehmen und sagte damit die darauf notierte Hilfe zu. Die sammeln wir nun ein.“ Die Spenden vom lebendigen Adventskalender reichten von kleinen Dingen, wie Spielzeug, bis hin zu Nagerfutter und Hundedecken.

Das alles wurde dann gleich am Nachmittag mit einem Wagen aus Höver nach Alfeld gefahren und dort übergeben. Dass die Spende auch gut angekommen ist, bestätigte Viola Engelke, als sie sich über Facebook bedankte: „Wir hatten heute von Hövers Herz Besuch mit einem Kofferraum voller toller Spenden. 1000 Dank an euch und an die lieben Menschen aus Höver, die so toll mitgemacht und gespendet haben „, so schreibt sie.

Nun suchen die Angehörigen von Hövers Herz neue Vorschläge für eine Sammelaktion für das Weihnachtsfest 2019. Vorschläge können die Bürger aus Höver dafür ab sofort einreichen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.