Haste mal ’ne Mark? Eine Frage kehrt zurück nach Hannover

31. Januar 2019 @

„Haste mal ‘ne Mark?“ wer von uns hatte diesen Spruch nicht öfter einmal in der Stadt Hannover gehört – und hatte dann vielleicht eine Mark paarat. Nun hören wir es wieder, doch dieses Mal vom Diakonischen Werk Hannover. Sie will genau dies noch einmal fragen, um für die Hilfe für Wohnungslose in Hannover D-Mark zu sammeln. D-Mark? Ja, Sie haben richtig gelesen. Rund zwölf Milliarden D-Mark sind nämlich aktuell noch im Umlauf.

Sie stellten die Aktion vor: Jörg Sievers, MP Stephan Weil, Dr. Margot Käßmann, Mirko Woitschig, Diakon Rainer Müller-Brandes und Christoph Heckmann (v.li.) – Foto: JPH

Die Aktion, getragen von dem Diakonischen Werk Hannover und 96Plus, wurde am Dienstag, 29.01.2019, in Anwesenheit der drei „Schirmherren“, Ministerpräsident Stephan Weil, Bischöfin im Ruhestand Dr. Margot Käßmann und 96-Pokallegende Jörg Sievers, aus der Taufe gehoben und der Öffentlichkeit im Fanshop an der HDI Arena vorgestellt. Geholfen werden soll damit den Obdachlosen in Hannover, die in vielen Fällen von der Betreuung der Diakonie abhängig und auf sie angewiesen sind. Jede Mark – und natürlich jeder Euro – hilft, diese Aufgabe umzusetzen.

„Rund 3000 Obdachlose leben in Hannover, davon etwa 100 bis 200 auch im Winter draußen“ so umriss  Rainer Müller-Brandes, Diakoniepastor, das Problem. Für sie gibt zwar Krankenwohnungen, Essenausgaben, Beratungsstellen, Arztbetreuung und Postadressen durch die Diakonie, doch die benötigen alle Geld und Hilfe. Bei der Essenausgabe engagiert sich zudem Hannover 96 direkt mit seinem Spielern seit drei Jahren, wie Mirko Woitschig vom 96-Marketing betont. Auch Ministerpräsident Weil hatte schon Berührung mit der Diakonie als er in deren „Mecki-Laden“ hospitierte.  „Es gibt für Wohnungslosigkeit ein Bündel von Gründen“, so Weil, „aber es ist einer Gesellschaft wie unserer unwürdig, dass sie dieses Problems nicht Herr wird.“ Den schloss sich auf Bischöfin iR Käßmann an und fügte hinzu: „Wohnung hat auch eine Schutzfunktion, die Obdachlosen aber nicht zuteilwird.“

MP Stephan Weil, Dr. Margot Käßmann und Jörg Sievers füllen als erste den Pokal mit Münzen – Foto: JPH

Für all das steht nun die Aktion „Haste mal ’ne Mark?“ mit ihren durchsichtigen Sammelboxen. Die befinden sich

  • Diakonisches Werk Hannover, Burgstraße 10
  • 96-Fanshop Arena, Robert-Enke-Straße 1
  • 96-Fanshop City, Rathenaustraße 21
  • edelMut-Laden, Friesenstraße 57
  • 96- Hauptpartner Johnson Controls hat am Standort in Hannover ebenfalls eine Sammelbox

Eine Sonderaktion gibt es noch am 5. Februar für all die, die ihre Münzen in einem besonderen Rahmen spenden möchten. Dafür gibt es eine Sammel-Aktion im 96-Fanshop in der City, bei der auch ein 96-Profi, KIDS-Maskottchen EDDI und der DFB-Pokal vor Ort sind. Letzterer soll da nämlich mit Münzen – und natürlich gerne auch Scheinen – vollgemacht werden. Und Jörg Sievers spricht wohl für alle Unterstützer der Aktion, wenn er sagt: „Ich würde mich freuen, wenn der Pokal, der jetzt schon relativ schwer ist, dann noch schwerer ist, weil er bis oben hin voll ist!“

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.