Flohmarkt in der Feuerwehrhalle Sehnde

12. März 2016 @

Erneut hatte der Förderverein der Sehnder Ortsfeuerwehr einen Flohmarkt am Borisgring in Sehnde organisiert und dazu die halbe Fahrzeughalle von der Feuerwehr zur Verfügung gestellt bekommen. Der Zuspruch zwischen 13 und 17 Uhr war dieses Mal erneut gut, die Spitzenzeit der Einkäufe jedoch durch andere Veranstaltungen im Umland hat deutlich früher gelegen als beim ersten Mal; erste Besucher standen bereits um 12.30 Uhr vor der Tür der Feuerwache.

Janina Behrens war mit dem Umsatz "zufrieden" - Foto: JPH

Janina Behrens war mit dem Umsatz „zufrieden“ – Foto: JPH

Die Organisationsleitung um Manuela Szyma konnte sich vor Anmeldungen nicht retten. „Da der Platz jedoch auf 30 Anbieter beschränkt war, musste wir vielen Interessenten leider absagen“, erzählte sie am Nachmittag. Jeder Anbieter, der sich auf Kindergegenstände aller Art zu beschränken hatte, zahlte eine geringe Standgebühr von fünf Euro und steuerte einen Kuchen für das Büffet bei.

Als besondere Attraktion war Katrin Haase mit einem Schminkstand für die kleinen Besucher dabei. Aus mehreren Motiven konnten sie sich dort aussuchen, ob sie als Batman oder Schmetterling nach Hause fliegen wollten. Die Eltern konnten ihre Käufe bei Kaffee und Kuchen gegen einen geringen Preis überdenken und besprechen. Auch das neue Angebot von Bockwurst und Brötchen der Feuerwehr kam gut an.

Die Auswahl war wieder groß beim 2. Feuerwehrflohmarkt - Foto: JPH

Die Auswahl war wieder groß beim 2. Feuerwehrflohmarkt – Foto: JPH

Manch einer nutzte die Chance für ein Schnäppchen, nicht nur Bekleidung, sondern auch Spielzeug und Fahrräder, für den Nachwuchs zu kaufen. „Leider“, so sagte manch Besucher, „gab es mehr für Mädchen im Angebot und weniger für Jungen.“ Das machte natürlich den Umsatz für die „Mädchenanbieter“ etwas kleiner als beim ersten Mal. Trotzdem waren die Anbieter, wie Janina Behrens, „zufrieden“ mit ihrem Umsatz an Bekleidung, Playmobil und Schuhen. Ein ganz besonders Schnäppchen war an diesem Tag zudem der Feuerwehrkalender 2016, der gegen eine Spende abgegeben wurde. „Wir planen schon den nächsten Flohmarkt, aber der Termin wird noch nicht bekanntgegeben“, schloss Szyma ihr Fazit dieses Nachmittags ab.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.