Fennek auf der Flucht: Polizei greift zu

18. Juli 2018 @

Einen ungewöhnlichen Einsatz für die Polizei in Salzgitter gab es am Dienstag, 17.07.2018, morgens gegen 6.20 Uhr. Die Streife musste zu diesem Zeitpunkt einen Fennek „verhaften“ und auf die Wache bringen.

Marvin fühlt sich in polizeilicher Obhut sichtlich wohl – Foto: PI Salzgitter

Am Dienstagmorgen erhielt eine Streife der Polizei Salzgitter einen ungewöhnlichen Einsatz zu einem Fundtier in die Straße Dachsgraben in Salzgitter. Einer Anwohnerin war am frühen Morgen ein herrenloses Tier mit großen Ohren bis in ihre Wohnung gefolgt und sogar dort eingedrungen. Das sehr zutrauliche Tier habe sich dann sogar noch auf einem Stuhl gemütlich niedergelassen.

Die eingesetzten Beamten griffen nach dem Eintreffen zu und brachten den Eindringling, einen Wüstenfuchs, zum Zoo nach Braunschweig Stöckheim. Durch das Auslesen seines implantierten Chips konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der niedliche Ausreißer auf den Namen „Marvin“ hört. Die Besitzer wurden so zudem schnell ermittelt und nahmen den niedlichen Ausreißer wieder mit nach Hause.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.