Erstmals virtuelles Feuerwerk in Linden

28. Dezember 2018 @

Mit seiner rot-violetten Nachtbeleuchtung hat sich das enercity-Heizkraftwerk Linden in den letzten Jahren zu einem der prominenten Hingucker in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover entwickelt. In der Silvesternacht vom 31. Dezember 2018 auf den 1. Januar 2019 wird Hannovers Skyline-Ikone um 0 Uhr für fünf Minuten in bunten, wechselnden Farben aufleuchten, zucken und blitzen wie ein richtiges Feuerwerk.

Lichtschau ersetzt Böller und Raketen – Foto: JPH

Vor dem Hintergrund des aktuell erlassenen Böllerverbot in Hannovers Innenstadt bietet enercity mit der Silvester-Illumination am Heizkraftwerk Linden eine schöne Alternative zum gewohnten Feuerwerksspektakel – nur eben völlig emissionsfrei: ohne Getöse, ohne Feinstaub, ohne verbleibenden Restmüll. Das  virtuelle Feuerwerk in Hannovers Szene-Stadtteil Linden ist möglich, weil die 2013 installierte Steuerung der Rot-Violett-Anleuchtung des Heizkraftwerks Linden eine eigens für diese fünf Minuten vorgenommene Programmierung aufgespielt bekommt. Vor dem Ereignis wird bis Mitternacht und ab 0.05 Uhr die vertraute rot-violette Beleuchtung zu sehen sein.

Die außergewöhnliche enercity-Lichtshow, die derart erstmalig zum Einsatz kommt, stellt auch keinerlei Grund zur Beunruhigung dar, denn das Ereignis hat nichts mit dem Kraftwerksbetrieb zu tun – dessen Crew hat auf der Leitwarte im Inneren alles unter Kontrolle und produziert zuverlässig Strom und Wärme für Hannover.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.