#EchtJetztEuropa: Was erwarten Schüler in Niedersachsen von Europa?

22. August 2017 @

„#EchtJetztEuropa“ ist ein aktueller Videowettbewerb, der sich seit Donnerstag an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II sowie der Berufsschulen in Niedersachsen richtet. Der von der niedersächsischen Staatskanzlei initiierte und von der „nord­media“ veranstaltete Wettbewerb wird unterstützt vom Kultusministerium, der TUI Stiftung und den Europaabgeordneten Jens Gieseke (CDU), Tiemo Wöl­ken (SPD), Rebecca Harms (Bündnis 90/Die Grünen), Gesine Meissner (FDP) und Sabine Lösing (Linke) aus Nieder­sachsen.

Schüler-Filmarbeiten über Europa sind gesucht – Foto: JPH

Teilnehmen können Klassen und Arbeitsgemeinschaften mit ihren Lehrern, indem sie einen maximal 60-sekündigen Videobeitrag bis zum 27. Oktober 2017 auf der Film-Website einreichen. Das Thema soll eine Art Liebeserklärung an die Europäische Union sein und daher Fragen beantworten wie: Was bedeutet uns Europa? Was hat die EU für mich er­reicht? Was ermöglicht uns die Gemeinschaft der europäischen Länder? Was wäre, wenn es die EU nicht (mehr) gäbe?

Der Wettbewerb will erreichen, dass sich die junge Generation wieder für Europa begeistert, sich mit für sie relevanten europäischen Themen beschäftigt und dass sich möglichst viele posi­tive Botschaften über die EU auch in den sozialen Medien verbreiten. Die niedersächsischen Europaabgeordneten werden die Preise zur Verfügung stellen und jeweils eine Klassenreise zu den Europäischen Institutionen nach Brüssel sponsern. Dort können die Schüler die EU live erleben. Weitere Informationen gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.