DLRG tauft neues Motorrettungsboot fürs Steinhuder Meer

3. April 2017 @

Die jährliche Einweisung der Bootsführer für den Wasserrettungsdienst am Steinhuder Meer fand dieses Mal am Sonnabend, 25. März, statt. 18 Bootsführer des Bezirkes wurden für die neue Saison dabei fit gemacht.

Sari-Anges Sieg tauft die „Otter“ – Foto: H. Thormeyer

Am Nachmittag stand dann ein besonderes Ereignis auf der Tagesordnung: Die Taufe des neuen Motorrettungsbootes der Wasserrettungsstation Weiße Düne. Petrus und Neptun waren der Taufe wohlgesonnen und so konnte die Vizepräsidentin des DLRG Landesverbandes Niedersachsen, Sari-Angés Sieg, den Taufakt bei strahlendem Sonnenschein vollziehen – und dem Boot seinen neuen Namen „Otter“ geben. Das neue Boot ist ein 7,3 Meter langes Schlauchboot mit GFK-Rumpf und einem Suzuki 4-Takt-Außenbordmotor mit 140 PS. Es ersetzt ein im letzten Jahr wegen seines Verschleißes und Alters ausgemustertes Boot.

Erste Ausfahrt auf der „Otter“ – Foto: H. Thormeyer

Als Gäste richteten die stellvertretende Regionspräsidentin  Michaela Michalowitz, Achim Wiese vom Präsidium der DLRG, der Ortsbrandmeister der FW Steinhude, Ralph Nellesen, sowie Sebastian Tatje von der Wettfahrtvereinigung Steinhuder Meer Grußworte und Glückwünsche an die Anwesenden. Neben den Bootsführern konnte die DLRG noch Vertreter aus weiteren Gliederungen des Bezirkes sowie zwei Kameradinnen und Kameraden der OG Haffkrug-Scharbeutz begrüßen.

Anschließend fand die Premierenfahrt mit Michalowitz und Taufpatin Sieg statt. Auch die anderen Gäste konnten die Gelegenheit nutzen, eine kleine Fahrt mit dem neuen Boot zu machen.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.