Die MegaHub-Aussichtsplattform in Lehrte wird künstlerisch gestaltet

13. September 2018 @

Die Deutsche Bahn (DB) bietet in Zusammenarbeit mit dem städtischen Jugendtreff Ahlten einen kreativen Malworkshop für Kinder und Jugendliche an. Projektleiter Andreas Witzel erklärt dazu: „Ziele dieses Workshops sind, die Aussichtsplattform der MegaHub-Anlage in Lehrte zu verschönern und Aufmerksamkeit für die Plattform und unser Bauvorhaben zu erzeugen. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Interessierte den Fortschritt auf der Baustelle anschauen.“

Die Bahn läßt die Container bemalen – Foto: JPH

Der Künstler Jascha Müller von „Jashone“ wird am Dienstag, 18. September, den etwa 20 jungen Ahlterinnen und Ahltern zeigen, wie künstlerische Wandgestaltung funktioniert. Außerdem soll mit allen Beteiligten entschieden werden, was auf den Seecontainern der Aussichtsplattform, zum Umfeld und Thema passend, abgebildet werden soll. Alle anfallenden Kosten für die Bemalung werden von der DB übernommen.

Am Donnerstag, 20. September, ab 16 Uhr startet unter professioneller Anleitung die eigentliche Kunstaktion vor Ort. Die Kinder und Jugendlichen werden dann die vorab mit allen Beteiligten entworfenen Motive an die Container der Aussichtsplattform bringen. Am westlichen Ende des Baufeldes steht seit dem ersten Spatenstich am 15. Mai 2018 eine Aussichtsplattform, bestehend aus vier Seecontainern (2 oben, 2 unten), die allen Interessierten jederzeit einen besonderen Ausblick auf das Baugeschehen ermöglicht. Die Aussichtsplattform steht frei zugänglich außerhalb des Baubereiches und alle Anwohner sowie Freunde und Familien der jungen Künstler sind herzlich dazu eingeladen, der Kunstaktion am 20. September zuzuschauen.

Beim Mega-Hub soll’s bunt werden – Foto: JPH

Im Blickfeld von der Plattform entsteht in den kommenden Jahren eines der modernsten Terminals für den kombinierten Verkehr in Deutschland. Die Güterumschlagsanlage entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs. Hier werden sechs, jeweils rund 700 Meter lange Umschlaggleise gebaut und eine Kranbahn mit bis zu sechs Hochleistungsportalkränen errichtet.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.