Die Johanniter-Stauhelfer

27. März 2018 @

Die Johanniter-Stauhelfer sind stets in der Zeit zwischen den Oster- und den Herbstferien auf den Autobahnen anzutreffen. In der vergangenen Saison legten die ehrenamtlichen Stauhelfer dabei 60 435 Kilometer auf den niedersächsischen Autobahnen zurück; sie leisteten dabei fast 2110 Stunden ehrenamtliche Arbeit. Wenn viele Ausflügler und Urlauber unterwegs sind, bedeutet das leider auch mehr Unfälle.

Sie stehen an den Autobahnen bereit zur Hilfe – Foto: Johanniter-Medienservice

Aber oft ist der Weg an den Unfallort versperrt, weil es keine Rettungsgasse gibt. Dann sind die Johanniter-Stauhelfer mit ihren wendigen Maschinen gefragt. Sie sichern Unfallstellen oder Liegenbleiber ab und leisten Erste Hilfe bis der Rettungsdienst oder Pannenservice eintrifft. Aber auch die Versorgung von im Stau stehenden leidgeplagten Autofahrern mit Erfrischungen, Kinderspielzeug und Umleitungsempfehlungen gehört zu den Aufgaben der Biker. Mehr als 600 Mal rückten die Motorradstaffeln im vergangenen Jahr aus und standen Menschen in Not zur Seite. Die Einsätze der Johanniter-Stauhelfer sind sowohl für die zu versorgenden Personen als auch für die Kommunen und Polizei kostenfrei. Die Ausstattung der Fahrer, technisches und medizinisches Material sowie die Unterhaltung der Motorräder werden über Spenden finanziert.

Mit den Maschinen sind die Helfer hoch mobil – Foto: Johanniter-Medienservice

Ihr Wissen in Erster Hilfe – speziell für Motorradfahrer – geben die Johanniter-Biker auch weiter. Unter dem Motto „First Aid Highway“ können Interessierte an einem Tag mit der Hildesheimer Motorradstaffel, erfahrenen Erste-Hilfe-Trainern und dem Team der Realistischen Unfalldarstellung (RUD) ihr Wissen auffrischen. Der Kurs ist extra auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern zugeschnitten. Im ersten Teil wird das richtige Absichern an der Unfallstelle, das Absetzen des Notrufes, die Helmabnahme und vieles mehr geschult. Im zweiten Teil findet eine gemeinsame Motorradausfahrt statt. Unterwegs werden verschiedene Unfallszenarien an Übungsplätzen nachgestellt, so dass das Erlernte geübt werden kann. Termine dazu gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.