Das Leben zwischen Werden und Vergehen

18. Oktober 2017 @

Die evangelisch-lutherische Gemeinde Sehnde lädt die Sehnder und Sehnderinnen zu zwei Gesprächsabenden mit der geistlichen Begleiterin Hiltrud Kitzka-Hille ins Gemeindehaus an der Mittelstraße ein.

Gesprächsangebot im Gemeindehaus – Logo: Gemeinde Sehnde

Jeweils am Donnerstag, 26. Oktober, und am Donnerstag, 2. November, jeweils um  19.30 Uhr starten die Gesprächsabende im Gemeindehaus. Die Abende können auch unabhängig voneinander besucht werden, betont Pastorin Damaris Frehrking: „Unsere Türen stehen allen offen, die teilnehmen möchten.“ Bei Fragen zu den Abenden steht Ihnen Pastorin Damaris Frehrking unter der Telefonnummer 05138/61 64 02 oder per E-Mail an damaris.frehrking [at] evlka [dot] de gerne zur Verfügung.

Unser Leben ist aufgespannt zwischen Werden und Vergehen, von Anfang an. Klug lebt, wer sich dessen bewusst ist, ohne sich von dem Aspekt der Vergängnis schrecken zu lassen. In dem Song „What a wonderful world“ singt Frank Sinatra von den Kindern, die ihn erfreuen, die Sachen wissen werden, die er niemals wissen wird. Das Eigene dankbar empfangen und dennoch den Nachkommenden gönnen und loslassen können, all das in einem guten Gleichgewicht gehört zu einem klugen glücklichen Leben. Das zu erkennen und zu leben, dabei sollen die Gesprächsabende helfen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.