„Darf es ein bisschen mehr Hilfe sein?“: Fleischerei Bögeholz unterstützt „Kleine Herzen“

6. Mai 2016 @

Nicole Heuer hebt die Spendendose an, die auf der Verkaufstheke der Ricklinger Traditions-Fleischerei Bögeholz steht: „Schon wieder ganz schön schwer! Dabei wurde sie vor zwei Wochen erst geleert.“ – Volker Radke freut das. Er ist Schatzmeister des Vereins „Kleine Herzen Hannover“, der sich für die Unterbringung und Betreuung von herzkranken Kindern und Jugendlichen in der Medizinischen Hochschule Hannover einsetzt. Auch Radke ist Ricklinger und Stammkunde bei Bögeholz. Nicole Heuer: „Vor fünf Jahren hat er uns von seinem ehrenamtlichen Engagement erzählt, und wir waren sofort begeistert. Wir erleben es im eigenen Freundeskreis, wie durch die Krankheit eines Kindes die gesamte Familie leidet.“

Volker Radke (li.) und Ira Thorsting (re.) vom Verein "Kleine Herzen" bedanken sich beim Team von der Fleischerei Bögeholz mit Karin Krämer 2. v. li., Nicole Heuer, Christiane Krämer – Foto: J. Thorsting

Volker Radke (li.) und Ira Thorsting (re.) vom Verein „Kleine Herzen“ bedanken sich beim Team von der Fleischerei Bögeholz mit Karin Krämer 2. v. li., Nicole Heuer, Christiane Krämer – Foto: J. Thorsting

Genau dieses Thema beschäftigt auch die „Kleinen Herzen“: Sie haben mit Anderen dafür gesorgt, dass zwei Kinderherzstationen der MHH familienfreundlich umgebaut wurden; sie beschäftigen Psychologen und eine Sozialarbeiterin; sie bieten Kunsttherapie und ein Fitnessangebot für die seelisch schwer belasteten Eltern. Das neueste, bisher bundesweit einmalige Projekt: Ärzte und Pflegekräfte werden psychologisch geschult, um in besonders schmerzlichen Situationen immer das richtige Wort zu finden. All das wird aus Spendenmitteln finanziert. Allein die Kunden der Fleischerei Bögeholz haben in den letzten Jahren 600 Euro beigetragen. Grund genug für die Vorsitzende der „Kleinen Herzen“, Ira Thorsting aus Sehnde, zusammen mit Volker Radke vorbeizuschauen und sich zu bedanken. Nicole Heuer und ihre Kolleginnen Karin Krämer und Christiane Krämer bekamen als Anerkennung eine Druckgrafik mit dem Symbol des Vereins: zwei Hände, die ein kleines Herz halten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.