Bundesverdienstkreuz für Jäger Barthold Plaß

1. Juli 2017 @

Der Bundespräsident Walter Steinmeier hat den 67-jährigen Revierpächter Barthold Plaß aus Burgdorf mit dem Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die Jagd, den Pferdesport und die Kommunalpolitik ausgezeichnet.

Für die Jägerschaft gratulieren der Landtagsabgeordnete Hans-Joachim Deneke-Jöhrens, Gaby Muhle (v.li.) und Presseobmann Oliver Brandt (re.) Barthold Plaß zum Bundesverdienstkreuz – Foto: privat

Der studierte Diplom- Agraringenieur Plaß betreibt in Schillerslage einen großen Reiterhof und ist als landwirtschaftlicher Berater selbstständig. Im Jahre 2000 wurde er zum Vorsitzenden der Jagdgemeinschaft Schillerslage gewählt. Als Vorsitzender des Burgdorfer Pferdelandes (seit 2003) organisierte er unter anderem zahlreiche überregionale Reit- und Sprinturniere und den traditionellen überregional bekannten Burgdorfer Reiter- und Jägerball. Auch in der Kommunalpolitik ist Plaß für die CDU seit fast 20 Jahren auf Orts- und Stadtebene in verantwortlicher Position in vorderster Linie überaus aktiv.

Gaby Muhle, 1. Stellvertreterin im Verein Burgdorfer Pferdeland und stellvertretende Vorsitzende der Jägerschaft, lobte in ihrer Ansprache bei Barthold Plaß die gute Zusammenarbeit zwischen Jägern und Reitern im Altkreis Burgdorf. Der Initiative und dem Engagement von Plaß seien viele gemeinsame Veranstaltungen, wie der Ball der Reiter und Jäger, Ausstellungen im Museum und auf Messen, ein Waldbiwak als Sommeraktion für Kinder, Aktionen auf dem Oktobermarkt und auf dem landesweit bekannten Burgdorfer Pferdemarkt zu verdanken. Diese über die Jahre zur Tradition gewordenen Veranstaltungen seien aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken, denn sie werden von der Bevölkerung angenommen und verbinden die Naturliebhaber Jäger und Reiter fest miteinander. Zudem seien sie eine sehr positive Öffentlichkeitsarbeit für die gemeinsamen Interessen, schloss Muhle ihre Gratulation zu der Auszeichnung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.