Bilmer säubern ihre Natur vom Unrat

15. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Alle Bilmer Vereine und der Ortsrat wollen am Sonnabend, 19. März, die Gemarkung Bilm vom Unrat befreien. Treffpunkt der Sammler ist dafür um 9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus des Ortes in der Straße Im Winkel. Die diesjährige Sammelaktion steht unter der Schirmherrschaft der „Jägerschaft Bilm“.

Die Bilmer Crew aus dem vergangenen Jahr - Foto: B. Ostermeyer

Die Bilmer Crew aus dem vergangenen Jahr – Foto: B. Ostermeyer

Die Jägerschaft wird von allen Bilmer Organisationen unterstützt, besonders von der Jugend- und Kinderfeuerwehr des Ortes. Den Einsatzplan für die Sammelaktion erstellt der Jäger Ralph Köhler. Nach getaner Arbeit wird es für alle Helfer eine Stärkung vor dem Feuerwehrgerätehaus geben, gespendet von der Bilmer Jägerschaft.

Besonders viel Müll sammelt sich im Wald Richtung Wassel an der Kreisstraße. So wurde in einem Seitenweg eine Wagenladung Dachpappe abgeladen und dazu auch Eisenbahnschwellen. Dieses Ärgernis haben sich der Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer und der Jäger Ralph Köhler bereits angesehen, ohne jedoch bislang einen Verursacher herauszufinden.

Festzustellen ist allerdings erfreulicher maßen, dass insgesamt die Verunreinigung der Natur im Ortsbereich nachgelassen hat und die Leute vernünftiger werden. Trotzdem gibt es immer noch zu viel Unrat, der in der Natur achtlos weggeworfen wird. „Die Bilmer Jägerschaft, der Ortsrat und die Vereine freuen sich über jeden Helfer und hoffen wieder auf viel Unterstützung“, so Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer, der der Aufgabe mit Freude entgegensieht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.