Apfelfest in Bolzum gut besucht

25. September 2018 @

Zum diesjährigen Apfelfest hatte der Dorfladen in Bolzum wieder die Bürger und Bürgerinnen des Ortes eingeladen. Von 11 bis 17 Uhr drehte sich am Sonnabend, 22.09.2018, (fast) alles vor und im Geschäft sowie im „Hinterhof“ des Dorfladens um Äpfel und  Kartoffeln – landläufig ja auch als Erdäpfel bezeichnet.

Silke Gora und Michaela Oldewehme (v.li.) präsentieren die neuen Produkte – Foto: JPH

Viele kulinarische Angebote hatten die Mitarbeiter des Dorfladens wieder vorbereitet – und wurden doch vom Zuspruch überrascht. Bereits um 13 Uhr waren die rund 40 Kilogramm Kartoffelmasse zu Puffern gebacken und die Verkaufsstelle meldete „ausverkauft“. Nur noch schmackhaftes Apfelmus gab es dort. Da aber bereits die Kuchentheke gut gefüllt war, fanden die vielen Besucher auch danach noch Spezialitäten für den kleinen Hunger. Vor dem Dorfladen stand wieder der „Most-Express“ aus Lühnde und bereite aus dem runden Früchten schmackhaften Saft. „Dieses Jahr geht der Saft aber in den Dorfladen zum Verkauf“, sagte Michaela Oldewehme. „Die Äpfel dafür kommen aus dem Ort, zum Beispiel vom Lehrke Hof.“

Iris Hapke öffnete ihr Nähkästchen und erzählte daraus Märchen – Foto: JPH

Auch das Sortiment des Dorfladens wurde an diesem Tag erweitert. „Es gibt jetzt bei uns. So haben wir nun Buschbecks Öko-Biere im Angebot, Bio-Eier, Suppen und Fonds vom Kudammhof – und nun auch verschiedenen regionalen Sekt von Duprès aus Neustadt.“ Die neuen Angebote waren für die kleinen Besucher eher nicht so wichtig, vielmehr war es spannend, in einer kleinen geheimnisvollen „Höhle“ der ausgebildeten Märchenerzählerin Iris Hapke aus Bledeln zu lauschen. Dass natürlich dort auch ein Apfelmärchen gewünscht wurde, passt zum Fest: Hapke erzählte selbstverständlich auch die Geschichte von Dornröschen aus ihrem mitgebrachten Nähkästchen. Unklar blieb dabei wieder einmal, ob der Apfel eventuell aus Bolzum gekommen war – möglich wäre es ja.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.