„An’nettes Lädchen“ kommt gut an

24. März 2018 @

Mittelstraße, tiefer Winter schneidender Wind – und doch sind immer wieder Personen unterwegs, um sich in „An’nettes Lädchen“ umzusehen und sich zu informieren. Denn das Geschäft ist neu in der Mittelstraße und hat sich vergangenen Sonnabend erstmals in der Sehnder Innenstadt den Kunden präsentiert.

Anka Himmelreich, Annette Oppenborn, Gabriela Popa, Helga Leib und Gerhard Leib freuen sich über die Neueröffnung – Foto: JPH

Drinnen ist es kuschelig, nicht nur wegen der Wärme gegenüber draußen, sondern vor allem wegen des liebevoll zusammengestellten Angebots, das gerade jetzt wieder zur Temperatur passt. „Ich habe heute um 10 Uhr geöffnet und ab 10.30 Uhr war das Geschäft gut besucht“, so Chefin Annette Oppenborn am frühen Nachmittag. „Immer waren zehn bis 15 Kunden da, und das Angebot wurde gut in Anspruch genommen.“ Gut geht der Feuerwehrmann Sam und einige Kissenmotive sind bereits ausverkauft. Auch die Bettwäsche von Irisette läuft mit dem Tagesangebot prima. Mit ihren heute sieben Mitarbeitern hat Oppenborn gut zu tun.

„Auch aus der Nachbarschaft kamen viele Glückwünsche zur Eröffnung“, freut sich die Rethmarerin, „wir ergänzen uns und machen uns keine Konkurrenz. Wir wollen uns auch gegenseitig weiterempfehlen.“ Und dass „An’nettes Lädchen“ die Mittelstraße bereichert, darüber sind sich alle Besucher an diesem Tag einig. Das umfangreiche Angebot findet nicht zuletzt auf Grund des Wetters besonderes Interesse. Winterfähige Socken, Handschuhe für jede Wohlfühltemperatur oder Kuscheldecken für den behaglichen Aufenthalt am Kamin – alles findet seine Liebhaber. „Mir gefallen die Decken am besten“, so Besucher Rainer Stuzmann aus Bolzum und seine Nachbarin meint, ihre Favoriten seien die Badeponchos. Aber etwas ganz besonderes hat Helga Stuzmann entdeckt: „Die gute Beratung gefällt mir.“ Das sehen auch viele andere Kunden so und informieren sich an diesem Tag über viele neue Produkte – für sich selbst oder für die Enkel. Und sie nutzen auch die Sonderangebote an diesem Tag. Und genießen die Musik von Andre Rössing, der eine breite Palette bekannter Songs zum besten gibt.

Eine gute Versorgung gab es bei Dirk Oppenborn im Hof – Foto: JPH

Wer eine Pause nötig hat, besucht den Bratwurststand unter Leitung von Dirk Oppenborn im Hof – wegen des Windes kurzfristig dorthin verlegt. „Wir haben kurzentschlossen noch Glühwein ins Angebot aufgenommen“, erklärt er. „Das bietet sich ja heute an.“

Annettes Vater Gerhard Leib ist stolz auf die Gestaltung des Geschäftes durch seine Tochter – und er kann es bewerten, denn er betreibt auch ein Textilgeschäft in Frankenberg.“Sie hat wirklich die schönsten Marken ausgesucht“, bewertet er das Angebot. „Alles ist super gestaltet.“ Nun ist es an den Sehndern, das neue Angebot zu besichtigen und auch die Angebotswoche zur Einführung mit den Gutscheinen aus dem Flyer zu nutzen. Heute letztmalig: auf jeden zweiten Morgenstern-Artikel gibt es 50 Prozent Rabatt – gegen Vorlage des Gutscheins.

Neufreischaltung

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.