28. Dorfpokal in Haimar ausgetragen

15. August 2016 @

Zum Wettkampf um den 28. Dorfpokal in Haimar traten insgesamt acht Teams an, die sich in fünf „Disziplinen“ miteinander messen mussten. Dass dabei der Spaß im Vordergrund stand, war nicht nur den Startern von vornherein klar.

Der Wettkampf fand auf dem Sportplatz statt - Foto: JPH

Der Wettkampf fand auf dem Sportplatz statt – Foto: JPH

Den diesjährigen Dorfpokal hatte der Schützenverein von Haimar organisiert und sich dabei lustige, aber auch fordernde Aufgaben ausgedacht, wie beispielsweise Tischtennisbälle aus einer Schale blasen. Dabei hatten sich die Ausrichter vom Schützenverein von Aufgaben wie beim „Spiel ohne Grenzen“ inspirieren lassen. Die fünf Wettkampfteams kamen von den Schützen selbst, der Junggesellschaft Haimar, dem Sportverein TSV Germania Haimar-Dolgen, der Ortsfeuerwehr, der Bierseeligkeit, den Jägern, den Rotkäppchen und der Soldatenkameradschaft.

Dabei ist eigentlich nicht der Sieg das Ziel, sondern die Förderung der Dorfgemeinschaft, die auch Neubürger einbeziehen will. Aber bei allem Spaß hieß es am Ende: „And the winner is: Die Bierseeligkeit.“ Daran sieht man, dass Bier nicht unbedingt harte Wettkämpfer aus der Bahn wirft.

Im kommenden Jahr wird er Dorfpokal dann von einem anderen Verein des Ortes ausgerichtet, so dass wieder neue Aufgaben auf die Starter warten werden. – dann zum 29. Mal.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.