1. Florianfest am Sonnabend: Da bebte die Fahrzeughalle

12. September 2018 @

Das 1. Florianfest veranstaltete der Förderverein der Ortsfeuerwehr Sehnde am vergangenen Sonnabend, 09.09.2018, am Borsigring in Sehnde. Rund 200 Gäste hatten sich eingefunden, um dort zunächst die Travestie-Show von Andy Maine und Lady Vegas zu besuchen und dann unter der Regie von DJ VPi weiterzufeiern. Begrüßt wurden die Besucher mit einem Getränk, das sie auf die Show an 20 Uhr einstimmte. Das Fest, so die Veranstalter, war in jedem Fall ein Erfolg, die letzten Gäste verließen den Festplatz hinter dem Feuerwehrhaus in den frühen Morgenstunden.

Andy Maine begeisterte das Publikum ein ums andere Mal – Foto: B. Kayser

20 Uhr – rote, blaue und grüne Farbblitze schießen durch die Fahrzeughalle der Ortsfeuerwehr Sehnde am Borsigring in die Nacht. Musik dringt nach draußen und die vielen Gäste singen bekannte Schlager lautstark mit. Das erste Florianfest des Fördervereins ist ein voller Erfolg – das sagen übereinstimmend alle Gäste, die begeistert mitfeiern und auch das Catering lobten.

Auch Lady Vegas bekam viel Applaus – Foto: B. Kayser

Eingestimmt wurde schon ab 18 Uhr mit einem Begrüßungsgetränk und die Verpflegung am Grill, am Biertresen und in der Halle am Getränkestand klappte hervorragend. Und dann ging pünktlich um 20 Uhr die Show mit Andy Maine und Lady Vegas los. In vielen Verkleidungen konnte man die Stars bewundern, die auf einer eigens eingerichteten Bühne die Gäste verzauberten und in die Welt der Travestie entführten. Mit einer gehörigen Prise Humor und frivolen Sprüchen wurde das Publikum verzaubert und unterhalten. Selbst Marylin Monroe, als gealterte Diva mit glitzerndem Rollator, wurde Andy Maine abgenommen. Die Lichterschau mit Scheinwerfer und die Musik, die perfekt zu den Auftritten passte, verwandelte die nüchterne Fahrzeughalle der Feuerwehr in eine Nachtbar ohne Gleichen.

Nach der Show ging das Fest noch lange weiter – Foto: B. Kayser

Man merkte gar nicht, dass die zwei Stunden der Show so schnell zu Ende gingen, als es fast „plötzlich“ hieß, „auf Wiedersehen“. Aber das war ja noch längst nicht das Ende vom Florianfest: Beschwingt durch den lauen Abend verlagerte sich das Fest dann auch nach draußen, um bei der Musik von DJ Volker Pietsch weiterzufeiern. Die letzten Gäste sollen, wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, nach 3 Uhr morgens gegangen sein.  Alles in Allem war es ein gelungener Abend und die Anzahl der Gäste war der Beweis dafür, dass die Idee der Initiatoren dieses Abends gezündet hat. Das soll jetzt der Anstoß gewesen sein für das 2. Florianfest im kommenden Jahr, so war nach einer ersten Information noch am Veranstaltungsabend zu erfahren.

Reiner Luck/JPH

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.