Schwerer Einsatz für Sehnder Feuerwehr

Zu einem im Nachhinein schweren Einsatz ist die Sehnder Feuerwehr am Donnerstag, 08.11.2018, gegen 15 Uhr nach Bolzum gerufen worden. Dort, so hieß es, solle eine technische Hilfeleistung erforderlich sein. Die stellte sich dann als Türöffnung heraus.

Schlimmer Fund nach Türöffnung – Foto: JPH

Die Tür wurde darufhin unter polizeilicher Beobachtung geöffnet, da der  Wohnungsinhaber seit einiger Zeit von den Nachbarn nicht mehr gesehen worden war. Nach der Türöffnung stellte sich heraus, dass der Bewohner der Wohnung wohl schon vor mehreren Wochen verstarb. Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden seitens der Polizei.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.