Wildschweine durchstöbern Sehnde

Einen tierischen Besuch hatten die Bewohner der Adolf-Kolping-Straße in Sehnde am vergangenen Sonnabend, 19.01.2019, gegen 12.50 Uhr. Dort meldeten Anwohner der Polizei mehrere Wildschweine, die am helllichten Tag durch das Wohngebiet liefen.

Wildschwein musste erlegt werden – Foto: JPH

Durch die eingesetzten Beamten ist dann in einem Garten ein sogenannter Überläufer-Keiler,  ein Wildschwein im zweiten Lebensjahr, dingfest gemacht worden. Der hatte dann schlechte Karten, denn er ist aus Sicherheitsgründen von dem zuständigen Jagdpächter erlegt worden. Durch die Wildschweine entstandene Schäden sind bislang nicht bekannt geworden. Überläufer-Keiler schließen sich im zweiten Lebensjahr zu sogenannten „Überläuferrotten“ zusammen, die dann gemeinsam „durch die Gegend ziehen“.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.