Israelische Flagge in Lehrte vorm Rathaus?

11. Mai 2018 @

„Derzeit erleben wir in Deutschland vielerorts ein Erstarken von Antisemitismus. In der Presse ist von Mobbing jüdischer Kinder an Schulen, Angriffen auf Kippa Träger in Berlin oder Verbrennung/Entwendung israelischer Flaggen zu lesen“, so schreibt der Lehrter Stadtrat Jonas Schlossarek an den Bürgermeister der Stadt.

Weht hier bald die israelische Flagge? – Foto: GAH

„Vor diesem Hintergrund fand in Hannover am vergangenen Freitag ein ‚Kippa Walk‘ mit 600 Teilnehmern statt. „Die Zeitung RP-Online berichtet, dass die beiden Städte Langenfeld und Monheim anlässlich des 70. Gründungstag des jüdischen Staates Israel die israelische Flagge hissen und damit einem bundesweiten Aufruf der Deutsch-Israelischen Gesellschaft folgen. Im Namen der CDU-Stadtratsfraktion schlage ich vor, dass die Stadt Lehrte  sich ein Beispiel daran nimmt. Auch wir sollten ab dem 14. Mai als Zeichen gegen Antisemitismus und von Verbundenheit mit Israel die israelische Flagge vor dem Rathaus hisst. Bezüglich des Zeitraumes könnte man sich an der Aktion anlässlich des Weltfrauentages orientieren. Die Flagge hing zwei Wochen. Verbunden werden könnte dies mit einer Information auf der Internetseite der Stadt Lehrte.“

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.