Handballer helfen Handballern: Typisierungsaktion beim TVE

13. Februar 2018 @

Die Alte Herren Mannschaft des TVE Sehnde hat seit ein paar Wochen neue Trikots, die mit Hilfe von Sponsoren finanziert wurden. Eine der Werbeflächen ziert das DKMS Logo, da sich die Mannschaft dazu entschlossen hat, die leere Fläche an der Schulter einer wohltätigen Organisation zu schenken.

Nur einen Strich weit entfernt vom Helfen gegen Blutkrebs – Foto: DKMS/TVE

„Aus der ganzen Aktion entwickelte sich langsam eine Eigendynamik“, so Marc Schemschat, der für die Umsetzung der Aktion zuständig war. „Der Mannschaft war sehr schnell klar, dass sie nicht nur mit dem DKMS Logo auf dem Trikot Aufmerksamkeit schaffen, sondern auch handeln wollte“, so Schemschat weiter. Dank der Aktion der Alten Herren Mannschaft entwickelte sich eine weitere Idee, die mit Infomaterialien der DKMS unterstützt wurde.

In der „Handballfamilie“ der DKMS gibt es im Moment zwei aktuelle Fälle, die auf eine Stammzellenspende warten. Deshalb veranstaltete die Mannschaft am vergangenen Sonnabend parallel zu ihrem Heimspiel gegen den TuS Vinnhorst eine Infoveranstaltung zum Thema Blutkrebs. 20 Spieler des TVE Sehnde ließen sich nach dem Spiel typisieren, um im Kampf gegen den Blutkrebs zu helfen.

Die DKMS arbeitet seit mehr als 25 Jahren daran, für Patienten weltweit den passenden Spender zu finden. Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellenspende ist. Doch jeder zehnte Patient findet laut DKMS www.dkms.de/grundlegende-informationen keinen Spender.

Die Alte Herren bedankt sich nicht nur bei den Sponsoren der neuen Trikots, sondern freut sich auch, dass die Aktion rund um das Thema Blutkrebs so erfolgreich war.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.