Regine Höft ist neue Ortsbürgermeisterin von Sehnde

23. November 2011 @ 0 Kommentare

Zu seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl im September ist der Sehnder Ortsrat am Dienstag, 22. November, im Ratssaal des Sehnder Rathauses zusammengetreten. Es ging im öffentlichen Teil der Sitzung vor allem um die Neuorganisation des Ortsrates und die Verabschiedung der alten Ratsmitglieder.

Wahlleiter Werner Kracke gratuliert Regine Höft zum neuen Amt - Foto: JPH

Zunächst wurde die Sitzung eröffnet durch den noch amtierenden Ortsbürgermeister Jürgen Falkenhagen. Er begrüßte die neuen Ratsmitglieder, zu denen er auch wieder gehört. Allerdings hatte er vor der Wahl bereits erklärt, nicht wieder für das Amt des Bürgermeisters zu kandidieren.

In einer kurzen Ansprache ließ er seine Legislaturperiode Revue passieren. Er verwies unter anderem auf die Umstrukturierung des Weihnachtsmarktes, die Gründung von „Sehnde sind wir“, die Ausgestaltung des Bahnhofstunnels und die Schaffung der Boulebahn. Dabei erwähnte er auch nochmals den so beliebten Pfarrer Andreas Schmidt, der den Rat immer wieder mit Anregungen angeschoben hat. „Bedauerlich“, so Falkenhagen, „ist die Tatsache, dass es auch in meine Zeit fiel, die Feuerwehr in Gretenberg aufzulösen. Gleichzeitig gilt mein Dank auch den Klein Lobkern, dass sie die Kameraden übernommen haben.“ Ausdrücklich forderte er den anwesenden Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke auf, allen Mitarbeitern der Stadt seinen Dank für die gute, reibungslose Zusammenarbeit mitzuteilen.

Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke verabschiedet Friedel Simon mit einer Urkunde - Foto: JPH

Bevor die erforderlichen Belehrungen erfolgten, bekam Falkenhagen von Friedel Simon und Bürgern aus Klein Lobke und Gretenberg als Dank für seine Amtsführung in den zurückliegenden fünf Jahren Getränke und einen Präsentkorb. Auch seine Stellvertreterin Regine Höft bekam ein Präsent.

Anschließend wurde in die Sitzung eingetreten und zunächst die Fraktionssprechers benannt. Für die SPD mit fünf Sitzen ist dies Werner Kracke, für die CDU mit ebenfalls fünf Sitzen Ann-Katrin Lehrke. Für Bündnis 90/Grüne spricht und agiert Detlef Waltz.

Danach wurde die Leitung der Sitzung an das älteste Ratsmitglied Werner Kracke übergeben, der die Wahl des neuen Ortsbürgermeisters oder Ortsbürgermeisterin leitete. Für diese Position schlug die SPD Regine Höft vor, einen Gegenvorschlag gab es nicht. Sie wurde danach von allen elf Ortsratsmitgliedern einstimmig gewählt.

Der neue Ortsrat: Werner Kracke (SPD), Jürgen Falkenhagen (CDU), Ilse-Margreta Brenneke-Dörrie (CDU), Helmut Süß (SPD/stv BM), Detlef Waltz (Grüne -hi.), Regine Höft (SPD/BM), Meike Fahl (SPD), Hartmut Völksen (CDU/stv. BM), Sanja Toboldt (SPD), Ann-Katrin Lehrke (CDU) und Ralf Marotzke (CDU) (v.li) - Foto: JPH

Ihr erster Stellvertreter wurde einstimmig Hartmut Völksen (CDU) und ihr zweiter Helmut Süß (SPD), für den acht Mitglieder votierten und sich drei enthielten.

In ihrer Antrittsrede sprach Höft der Versammlung ihren Dank für das Vertrauen aus und erklärte, dass man die rund 95 Prozent Übereinstimmung zwischen dem SPD- und CDU-Wahlprogramm nutzen werde, um für Sehnde zu arbeiten. Und, so Höft weiter, „ich würde mir wünschen, dass sich mehr Bürger beteiligen und auch zu den Sitzungen kommen.“

Auch vom alten Rat wurde Jürgen Falkenhagen verabschiedet. Dabei gab es ein besonderes Präsent: einen neuen Traktor für seine schon 750 Modelle umfassende Sammlung.

Zum Abschluss der Sitzung verabschiedete der Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke die ausscheidenden Ratsmitglieder. Aus seiner Hand erhielt zunächst Friedel Simon für 21 Jahre Mitgliedschaft im Ortsrat, 16 Jahre als Ortsbürgermeister und 15 Jahre im Rat der Stadt eine Dankesurkunde. Für ihre Tätigkeit als Ortsratsmitglieder der zurückliegenden fünf Jahre erhielten Tatjana Eggers und Wolf-Dieter Lange ebenfalls eine Urkunde.

 

 

Anzeige
Konzertkasse – Tickets im bundesweiten Vorverkauf

Hinterlassen Sie eine Antwort.


9 + = fünfzehn

© 2014 Sehnde-News.