Frühlingsbrunch in der Dorff-Gärtnerei des Klinikum Wahrendorff

9. Februar 2018 @ 0 Kommentare

Wer die Winterpause beenden möchte, ist am Sonntag, 4. März, ab 10 Uhr, in der Dorff-Gärtnerei des Klinikum Wahrendorff, direkt an der B 65 – Sehnder Straße 19 -, zum Frühlingsbrunch willkommen. Einige wenige Karten sind noch zu haben.

Das Team der Dorff-Gärtnerei freut sich auf die beginnende Garten-Saison – Foto: Klinikum Wahrendorff

Das Angebot verbindet kulinarischen Genuss, Entspannung am Sonntag und ein erstes Eintauchen in den Frühling. „Wir heißen den Frühling mit einer bunten Vielfalt an Frühblühern und interessanten Wohndekorationen willkommen“, so Ludger Goeke, Leiter der Dorff-Gärtnerei. Wer die Dorff-Gärtnerei kennt, weiß um die gute Vorbereitung durch das Team und die ganz außergewöhnlichen Blumenkompositionen und Wohnakzente. Goeke selbst ist ein großer Dänemark-Fan und holt sich im Urlaub immer wieder skandinavische Design-Ideen und schafft damit ein wunderbares Ambiente.

Die Dorff Küche bereitet das Brunch-Angebot vor. Es gibt eine reichhaltige Auswahl an Getränken, Brot- und Brötchensorten, süßen und herzhaften Aufstrichen und Belägen.  Beim Lunchanteil dürfen sich die Gäste auf eine gelbe Paprikasuppe mit Jakobsmuschel, Pflücksalat mit Himbeerdressing, kleine Zucchinipuffer und gratiniertem Ziegenkäse, Strudel mit Bachsaibling auf Blattspinat und an Dijonsenf, marinierte Lammkoteletts mit Limettenbutter, Limetten-Maispoularde, Frühlingsgemüse und Kartoffelgratin freuen. Den erfrischenden Abschluss bildet eine Erdbeer-Tiramisu und für die kleinen Gäste Wackelpudding mit Vanillesoße.

Der Preis pro Person liegt bei 28 Euro, Kinder von 7 bis 13 Jahren zahlen 10  Euro und bis zum Alter von sechs Jahren ist das Brunch-Angebot sogar kostenfrei. Es wird um eine Anmeldung gebeten. Tische können unter der Telefonnummer 05132/90-26 81 reserviert werden.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2018 Sehnde-News.