Nikolaus besucht heimlich Sehnder Feuerwehrhaus

7. Dezember 2017 @ 0 Kommentare

Große Spannung zunächst beim Dienst der Kinderfeuerwehr in Sehnde am Mittwochnachmittag von 16 bis 17.30 Uhr, dem Nikolaustag. Hatten doch die Mitglieder der „Lösch-Löwen“ insgesamt 18 Stiefel abgegeben und gehofft, der Nikolaus möge ihnen doch dort bei seinem Besuch etwas hineingetan haben.

Die Lösch-Löwen, ihre Betreuer und die Sehnder Kinder freuten sich über den aktiven Nikolaus – Foto: JPH

Gleiches hofften die 16 Kinder, die die Gelegenheit genutzt hatten und ihre Stiefel am vergangenen Sonnabend auf dem Weihnachtsmarkt am Stand der Feuerwehr hinterlegt hatten. Ihnen hatten die Feuerwehrangehörigen versprochen, die Schuhe zu den Stiefeln der Lösch-Löwen zu stellen in der Hoffnung, der Nikolaus möge auch sie gut füllen. Und dann war es soweit: Die Kinderfeuerwehr hatte das Quiz im Unterrichtsraum mehr oder weniger konzentriert beendet und es ging endlich in die Fahrzeughalle, wo die Stiefel für den Nikolaus bereitgestellt worden waren.

Und tatsächlich: alle waren gut gefüllt vom Nikolaus und seinem Knecht Ruprecht  auf dem Tisch aufgestellt und die sechs Ausbilder und Betreuer der Feuerwehrkinder gaben jedem Anwesenden seine mit einer Tüte mit Süßwaren und einem Weihnachtsmann gefüllte Fußbekleidung zurück. Strahlende Kinderaugen, die auch die etwas später eintreffenden Kinder aus Sehnde machten, als sie sahen, was ihnen der nächtliche Besucher mit seinem Helfer in die Stiefel gepackt hatten. „Es ist eben doch gut, wenn man sich der Feuerwehr anschließt“ – so die Botschaft vom Nikolaus.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.