38 000 Euro mit gestohlener EC-Karte erbeutet

7. Dezember 2017 @ 0 Kommentare

Die Polizei sucht mit Hilfe von Fotos zweier Überwachungskameras eine Frau, die im Verdacht steht, mit einer gestohlenen EC-Karte zwei widerrechtliche Abhebungen in zwei Bankfilialen in den hannoverschen Stadtteilen Südstadt und Mitte veranlasst zu haben.

Wer kennt diese Frau , fragt die Polizei – Foto: PD Hannover

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte die 47-jährige Geschädigte in der Zeit von Montag, 14. August 2017, 9 Uhr bis Dienstag, 15. August 2017, 11 Uhr ihr Portemonnaie an ihrem Arbeitsplatz in einem Bürogebäude am HDI-Platz in Lahe liegen gelassen. Beim Nachsehen fiel ihr am Dienstag auf, dass eine unbekannte Person sowohl ihren Personalausweis sowie zwei EC-Karten daraus gestohlen hatte.

Noch am selben Tag wurden mit dem gestohlenen Personalausweis und einer der beiden entwendeten EC-Karten zwei Barauszahlungen an Auszahlungsschaltern von der Täterin veranlasst. Dabei erbeutete die Unbekannte zunächst gegen 11.30 Uhr in einem Geldinstitut an der Kurt-Schumacher-Straße 30 000 Euro. Etwa eine halbe Stunde später gelang es ihr, in einem Bankhaus an der Sallstraße in der Südstadt zusätzlich 8000 Euro an einem Auszahlungsschalter abzuheben.

38 000 Euro wurden von ihr erbeutet – Foto: PD Hannover

Die Polizei sucht nun mit Hilfe von Fotos der Überwachungskameras des Geldinstitutes an der Sallstraße nach der jungen mutmaßlichen Betrügerin. Sie ist zirka 25 bis 35 Jahre alt und war mit weißen Turnschuhen, einer dunklen Hose, einem dunklen Shirt sowie einer dunklen Sommerjacke bekleidet. Bei der Abhebung trug sie eine schwarze Brille und hatte rotgefärbte Haare, die zu einem Dutt gebunden waren. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.