DRK-Regionsbereitschaftsleiter Michael Meyen aus Sehnde geehrt

9. November 2017 @ 0 Kommentare

DRK-Regionsbereitschaftsleiter Michael Meyen bekam im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 150. Geburtstag des hannoverschen Deutschen Roten Kreuzes das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes überreicht. Das wird an Personen verliehen, die sich durch besonders erfolgreiche Tätigkeit um die Sache und Ziele des Roten Kreuzes verdient gemacht haben. Neben seiner Funktion als Bereitschaftsleiter seit 1981 und Mitglied im DRK-Präsidium ist Michael Meyen Schriftführer im DRK-Ortsverein Sehnde sowie in verschiedenen DRK-Ausschüssen und Facharbeitsgruppen aktiv.

Michael Meyen (li.) bekam von Marcus Janßen, Bundesleiter des Jugendrotkreuzes, das DRK-Ehrenzeichen in Gold für seine langjährigen Verdienste überreicht – Foto: DRK Region Hannover

Michael Meyen trat 1974 dem Roten Kreuz bei und verpflichtete sich im Katastrophenschutz – zunächst als Helfer im Sanitätsdienst der DRK-Bereitschaft Gehrden. Im Februar 1977 wurde er zum DRK-Gruppenführer und im Januar 1979 zum DRK-Zugführer ernannt. Ein Jahr später übernahm er das Amt des Bereitschaftsführers der DRK-Bereitschaft Gehrden. 1981 wurde er zunächst stellvertretender Kreisbereitschaftsführer, kurze Zeit darauf bestätigte ihn die Mitgliederversammlung im September 1981 als Kreisbereitschaftsführer. Dieses Amt hat er bis heute als Regionsbereitschaftsleiter inne – und ist somit derzeit dienstältester  Regionsbereitschaftsleiter im DRK in Niedersachsen.

Einen großen Schwerpunkt seiner Führungstätigkeit widmete er dem Auf- und Ausbau von Schnelleinsatzgruppen (SEG), die 1988 gegründet wurden und heute über einen hohen Ausbildungsstand verfügen. In zahlreichen Einsätzen haben diese Einheiten ihren sehr hohen Leistungsstand bewiesen. Auch bei vielen Großeinsätzen, wie dem Zugunfall in Eschede und den Hochwassereinsätzen 2002/2006/2013, der Fußballweltmeisterschaft 2006, der Unterbringung von Flüchtlingen 2015,  war Meyen stets mit Leitungsaufgaben betraut.

Für seine Verdienste um das Rote Kreuz als verantwortungsbewusste und engagierte Führungskraft erhielt Meyen bereits 1996 die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. Neben zahlreichen Auslandsaktivitäten in Rumänien, Russland und im ehemaligen Jugoslawien hat Michael Meyen persönlich eine Auslandshilfe des DRK-Kreisverbandes Hannover-Land/Springe in Minsk initiiert. Der DRK-Landesverband Niedersachsen übertrug Michael Meyen in den zurückliegenden  Jahren immer häufiger überregionale Führungsaufgaben, wie zum Beispiel die Bildung von Schnelleinsatzgruppen für das Weißrussische Rote Kreuz. Für die Planung, Umsetzung und Teilnahme an einer gemeinsamen Übung mit dem Roten Kreuz in Weißrussland wurde Meyen vom DRK-Generalsekretariat und –Landesverband Niedersachsen ebenfalls eingesetzt.

Seit 2012 arbeitet er aktiv im Vorstand des DRK-Ortsvereins Sehnde mit und wurde als Schriftführer gewählt. Viele Projekte hat er inzwischen ins Leben gerufen, diese geplant, vorbereitet und aktiv betreut. Als Mitglied im Ausschuss „Ehrenamt“ setzt er mit seiner langjährigen Rotkreuz-Erfahrung immer wieder Akzente und bringt sein Fachwissen ein. In den verschiedenen Facharbeitsgruppen des DRK-Region Hannover wird sein umfangreiches Wissen und sein Engagement sehr geschätzt. Im Kreis der ehrenamtlich aktiven Helferinnen und Helfer des DRK-Region Hannover wird Meyen seiner Vorbildfunktion gerecht und anerkannt.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.