Eine Investition in die Zukunft – neues Sportzentrum entsteht

4. November 2017 @ 0 Kommentare

In seiner Sitzung am Donnerstagabend hat sich der Sehnder Stadtrat auch mit dem Neubau der abgebrannten Sporthalle an der Waldstraße befasst. Nachdem zunächst drei Optionen von der Stadtverwaltung geprüft wurden, fiel jetzt seitens des Stadtrates die Entscheidung.

Neues Sportzentrum kann entstehen – Foto: JPH

Danach beschloß der Rat, die Option des Neubau an der Chausseestraße zu wählen und hat sich damit für die zukunftsträchtigste entschieden. Die Lösungen eines Baus zwischen Mensa und Bonhoefferhaus oder des Neubau an alter Stelle wurden damit verworfen. Gleichzeitig beauftragte der Rat die Verwaltung, diesen Beschluss nun umzusetzen und die notwendigen Vertragsverhandlungen vorzunehmen. Zudem machte der Rat damit den Weg frei, die notwendige Erweiterung der KGS im ehemaligen Turnhallenbereich planen zu können.

„Die Grundstücksfrage ist geklärt durch diesen Ratsbeschluss“ , so der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. „Nun gehen wir in die Vertragsverhandlungen.“ Gleichzeitig können die weiteren erforderlichen Maßnahmen anlaufen. Der Flächennutzungsplan und der Bebauungsplan müssen angepasst werden und die vorzeitige Bürgerbeteiligung wird eingeleitet. Zugleich kann die sofortige Planung für die Erweiterung der KGS mit der Ausschreibung anlaufen.

Die Planung ebenso wie die Realisierung des Hallenbaus jedoch müssen europaweit ausgeschrieben werden, was die Zeitschiene der Planung um etwa neun bis zwölf Monate verlängern kann. Das darf die Freude darüber jedoch nicht trüben, dass Sehnde mit diesem Plan ein Sportzentrum mit Perspektive bekommen wird.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.