Aktion „Clean-Up“ brachte viel Müll am Kanal zutage

10. Oktober 2017 @

Zu der Aktion „Clean-Up“ hatten die Rewe-Filiale von Sascha Ullah in Sehnde und der NABU für den 30. September an den Spielplatz am Kanal aufgerufen. Ab 10 Uhr gingen dort die einzelnen Gruppen, darunter auch die Jugendfeuerwehren von Sehnde und Lehrte, mit den roten Müllbeutel entlang des Kanalufers in Richtung Brücke nach Bolzum und in Richtung Yachthafen, um bis 12 Uhr für Sauberkeit zu sorgen.

Die Jugendfeuerwehr war aktiv beim „Clean Up“ – Foto: T. Vamplew

Zu der Aktion, die am Spielplatz Friedrich-Ebert-Straße begann, waren auch Schüler der Sehnder Grundschulen und Mitglieder des Stadtrates eingeladen, sich zu beteiligen, wie Ullah mitteilte. Während die Sammler den Kanal absuchten, grillten die Mitarbeiter von Rewe eine stärkende Bratwurst für die Rückkehrer.

Elektrogrill, DVD-Player und Tauchpumpe wurden gefunden – Foto: T. Vamplew

Gegen 11 Uhr kamen die Sammelteams zurück und brachten rund 68 Kilogramm Müll mit zum Spielplatz. Eingesammelt wurden dabei neben den üblichen „Hinterlassenschaften“ von Uferpartys auch ein DVD-Player, ein Elektrogrill und eine Tauchpumpe. Die letztere hatte es offensichtlich nicht fertig gebracht, den Kanal zu leeren und war deshalb von ihrem Besitzer am Ufer zurückgelassen worden – oder war sie lediglich Elektromüll, der es nicht zum Wertstoffhof geschafft hatte?

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.