Gottfried Böttger beim Boogie Woogie Festival

13. September 2017 @

Das 6. Burgdorfer Boogie Woogie Festival im StadtHaus Burgdorf an der Sorgenser Straße 31 bietet am Sonnabend, 28. Oktober, ab 19 Uhr wieder Platz für eine Dance-Show. Einlass dazu ist um 18 Uhr. Das Publikum ist bei diesem rasanten Event stets von der ersten Minute an begeistert.

Eine hochkarätige Besetzung erwartet das Publikum am 28. Oktober – Foto: Jazzfreunde Altkreis Burgdorf

Dank der Moderation von Mitorganisator K. C. Miller gibt es kurzweilige fachmännische Erläuterungen. So folgt in diesem Jahr eine Fortsetzung mit den prominenten Ehrengästen Prof. Gottfried Böttger und Christian Rannenberg. K.C. Miller (52, p, voc) wird diesmal begleitet von dem außergewöhnlichen Schlagzeuger,  Percussionisten und Studiomusiker Marcel van Cleef und dem Freund der Burgdorfer, dem Berliner Bassisten Bernd Kuchenbecker (49).

Christian Rannenberg (61) gilt als „Nestor der deutschen Blues- und Boogie-Pianisten“, war Lehrer von Dennis Koeckstadt, lebte lange in Chicago und Kalifornien und spielte in berühmten Bluesbands. Er erhielt 2013 den Pinetop-Boogie-Woogie-Award als Bluespianist. Nach seinem überwältigenden Erfolg im Fachwerkhaus Lehrte konnten der Verein Gottfried Böttger (67) ein weiteres Mal gewinnen. Boogie- und Ragtime-Pianist Böttger war Gründer von „Leinemann“, „Rentnerband“, „Panikorchester“, 40 Jahre Pianist in der Fernseh-Talkshow „III nach 9“, war Mittelpunk und der Hamburger Szene rund um das „Onkel Pö“.  Die Jazzfreunde sind stolz, diese beiden Promis erstmalig in Burgdorf hautnah bieten zu können.
Der Vorverkauf hat begonnen. Für 20 Euro gibt es die Karten im Musikhaus Burgdorf an der Wallstraße 10, am Info-Stand im E-Center in Lehrte in der  Zuckerpassage und per E-Mail an jazzfreunde-burgdorf [at] online [dot] de. Jugendliche unter 25 Jahren haben freien Eintritt.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.