1. Herren TVE im ersten Heimspiel mit deutlicher Niederlage

12. September 2017 @

Die 1. Herren des TVE Sehnde hat das erste Heimspiel der Saison mit 23:32 (12:15) verloren. Die Gäste aus Stadtoldendorf spielten insgesamt cleverer und abgezockter. Ähnlich wie in Hameln war die erste Halbzeit zwar nicht gut, aber größtenteils ausgeglichen. Umso ärgerlicher war es, dass man mit einem Drei-Tore Rückstand in die Kabine ging. Ein Unentschieden oder eine knappe Führung wären denkbar gewesen, – das wurde nun das Ziel für die zweiten 30 Minuten.

TVE unter Wert geschlagen worden – Foto: JPH

Doch leider kam es in der 2. Halbzeit komplett anders als erwartet. Durch mehrere unnötige Zeitstrafen, Konzentrationsfehler und einen sehr guten 7-Meter-Werfer auf der Gegenseite lagen die Sehnder gerade mal zehn Minuten nach Wiederanpfiff mit acht Toren hinten (14:22, 40.). Im weiteren Spielverlauf brachte Stadtoldendorf die Führung sicher ins Ziel, baute sie zwischenzeitlich auf elf Tore aus. Trainer Christoph Brause konnte dem Spiel nichts Positives abgewinnen, als er es sich später noch einmal durch den Kopf gehen ließ. Dass gegen Stadtoldendorf nicht unbedingt zwei Punkte eingeplant waren ist das eine, aber die Höhe der Niederlage das andere. „An der Art und Weise werden wir arbeiten müssen. Schließlich soll es nächste Woche in Bothfeld (Sonntag, 16:15, nicht so weit weg für Auswärtsfans) mit dem ersten Sieg funktionieren“, so der Trainer

Für den TVE spielten: Till Plate und Marius Levers im Tor; Jan-Louis Guhl, Björn Ole Kulisch, Maurice Jurke, Julian Pick (je 3), Kjell Bahn, Tim Vorbrodt, Jan Schridde, Sven Noll (je 2), Marvin Hallmann, Christian Noll, Timo Gewohn (je 1) und Florian Siepert.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.