Unter erschwerten Bedingungen beim Citylauf in Lehrte dabei

9. September 2017 @

Beim diesjährigen Citylauf der Stadt Lehrte hat eine Gruppe besonders viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen: Sie trug statt der üblicher Sportbekleidung die komplette Feuerwehrausrüstung und absolvierte damit die 4000 Meter Strecke. Es handelt sich dabei um das TFA Team Höver (Toughest Firefighter Alive/härteste lebende Feuerwehrleute), das sich aus Mitgliedern der freiwilliger Feuerwehren als Privatinitiative zusammensetzt.

Das Team besteht zur Zeit aus Alex Meyer, Florian Menklein, Sven Haase, Robin Gröbe, Christin Busse (v.li.) – Foto: Privat

„Die Idee dazu war eigentlich als einmalige Sache gedacht. Wir wollten uns den Firefighter Skyrun in Düsseldorf vornehmen und ein Kamerad wollte unbedingt einmal bei einer Firefighter Combat Challenge starten. Da man beim Skyrun in Zweierteams startet, hat man sich also zunächst zu viert getroffen und in einem Hochhaus in Hannover trainiert“, so Christin Busse vom Team. „Da wir ziemlich viel Spaß an der ganzen Sache haben, haben wir es fortgeführt und versuchen jetzt, regelmäßig bei größeren Veranstaltungen teilzunehmen.“ Seit Anfang 2016 trainiert die fünfköpfige Gruppe mindestens einmal pro Woche gemeinsam für verschiedene Wettkämpfe. Alles, was dieses Team macht, macht es in seiner Freizeit zusätzlich zum  Ehrenamt, auch wenn es dem Einsatz als Feuerwehrkraft zugutekommt. So hat die Gruppe schon Treppenläufe in Berlin und Düsseldorf absolviert und die sogenannte Firefighter Combat Challenge, eine Art Parcours, der ursprünglich aus den USA kommt – und dort als Sporteignungstest für die Berufsfeuerwehren entwickelt wurde. Dabei werden Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit gefordert.

Das Thema Sport wird in der Feuerwehr immer wichtiger, da bei Arbeiten unter schwerem Atemschutz, in teilweise extremer Umgebung, den freiwilligen Helfern alles abverlangt wird. Jeder Feuerwehrmann oder auch -frau muss im Einsatz fit sein und muss regelmäßig etwas dafür tun, so auch das TFA Team. Ziel der Gruppe war es jedoch, einfach Werbung für die Feuerwehr zu machen. – Machen doch Feuerwehr und Sport riesigen Spaß. „Im September wird unser Team, zumindest ein Teil, bei drei weiteren Veranstaltungen in Berlin und Düsseldorf vertreten sein“, freut sich Busse schon.

Aber das Laufen hat noch einen anderen Hintergrund. Viele Feuerwehrleute laufen in einer Initiative gegen den Krebs zu Gunsten der Stiftung Deutschen Krebshilfe. Auch das TFA Team Höver schließt sich diesem an. Dort will man und frau in Zukunft Läufe absolvieren und damit Spenden sammeln für die Stiftung. Alle Mitglieder tragen Charityläufer-Patches auf ihrer Bekleidung, um zu zeigen, was sie tun. Sie haben auch Interesse daran? Dann nehmen Sie Kontakt mit dem Team auf.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.