Musikalische Schätze aus Renaissance und Frühbarock

5. September 2017 @ 0 Kommentare

Das 500. Reformationsjubiläum prägt in diesem Jahr den kirchlichen Veranstaltungskalender. In der Iltener Barockkirche steht im Kontrast dazu Ende September ein anderer bedeutender Jahrestag im Fokus: Das Hannoversche Vokalensemble „Raggio di Sol“ würdigt den 450. Geburtstag Claudio Monteverdis (1567 – 1643). In ihrem Programm präsentieren die zehn Sängerinnen und Sänger unter Leitung von Alfredo Ihl musikalische Schätze aus Renaissance und Frühbarock.

Das Vokalensemble „Raggio di Sol“ aus Hannover mit seinem Leiter Alfredo Ihl (re.) gastiert am 29. September in der Iltener Barockkirche – Foto: Privat

Beide Epochen prägte Monteverdi durch sein reichhaltiges Schaffen an kirchlicher und weltlicher Musik. Das Konzertprogramm unter dem Titel „Freuden und Tränen der Liebe“ zeigt Beispiele höfischer Musik aus England und Frankreich ebenso wie geistliche Musik der Renaissance unter anderem von Palestrina, Cavalieri und Schütz – und natürlich ausgewählte Madrigale von Monteverdi.

Einer der musikalischen Höhepunkte des Konzertes wird die dramatische Klage des Orpheus (1607) „Tu se‘ morta“ mit dem antwortenden Chor „Ahi! Caso acerbo“ aus Monteverdis Oper „Orfeo“ sein. Monteverdi gilt als Wegbereiter der Oper in der heute üblichen Form. „L’Orfeo“ war sein erstes Werk. Insgesamt komponierte er 18 Opern, von denen drei heute noch erhalten sind.

Das Konzert beginnt am Freitag, 29. September, um 19 Uhr. Statt eines Eintrittsentgelts wird am Ausgang eine Spende erbeten.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.