Unbekannte rauben schlafenden Fahrer auf A 2 aus

10. August 2017 @ 0 Kommentare

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag auf der Raststätte „Schafstrift“ (Auetal) in Fahrtrichtung Dortmund an der A 2 den schlafenden Fahrer eines Kleintransporters ausgeraubt und sind anschließend mit der Beute geflüchtet.

Fahrer wurde wohl irgendwie betäubt – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Ermittler zufolge hatte der 35-Jährige seinen Transporter gegen 1.30 Uhr auf dem Rastplatz abgestellt, beide Fahrzeugtüren von innen verriegelt und sich dann im Führerhaus schlafen gelegt. Als er gegen 9 Uhr heute aufwachte, bemerkte er, dass die Verriegelungsstifte der Türen in geöffneten Positionen standen und die Scheibe der Fahrertür einen Spalt geöffnet war. Darüber hinaus stellte er fest, dass Geld und Handy fehlten. Da der 35-Jährige über Kopfschmerzen klagte, besteht der Verdacht, dass die Täter eine unbekannte Substanz in die Fahrerkabine eingeleitet hatten. Die Kripo ermittelt wegen schweren Raubes.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.