Personenwagen auf A 2 durch Feuer zerstört

19. Mai 2017 @ 0 Kommentare

Auf der A 2 ist Mittwoch gegen 17.10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Luthe und Garbsen ein Audi A3 während der Fahrt in Brand geraten und dabei erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Verletzt wurde niemand.

Der Wagen brannte innen aus – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hatte ein 26-Jähriger auf der Fahrt in Richtung Berlin eine Rauchentwicklung im hinteren Bereich des Fahrzeuginneren bemerkt. Der Fahrer konnte seinen Wagen noch auf dem Standstreifen anhalten und die Feuerwehr alarmieren. Im weiteren Verlauf bildeten sich Flammen im Wageninneren, die auf das gesamte Fahrzeug übergriffen. Der eintreffenden Feuerwehr gelang es, den Brand zügig zu löschen, allerdings wurde das Auto vollständig zerstört. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die A 2 zwischen Wunstorf-Luthe und Garbsen voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Nach ihren Untersuchungen gehen Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes von einem elektrotechnischen Defekt als Ursache des Feuers aus. Den Schaden an dem Audi schätzen sie auf etwa 7000 Euro.

Anzeige

Hinterlassen Sie eine Antwort.

Spam-Schutz: Bitte lösen Sie folgende Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

© 2017 Sehnde-News.