Markus Segschneider zu Gast in Sehnde

13. April 2017 @

Der Kulturverein Sehnde hat schon viele Veranstaltung in und für Sehnde geplant. Darunter sind Theaterfahrten und in dieser aktuellen Spielzeit auch das Gitarrenkonzert von Josho Stephan mit der Stilrichtung Gysy-Swing Quartett in der Iltener Barock Kirche.

Markus Segschneider begeisterte das Publikum und musste zwei Zugaben speilen – Foto: LAK

Nun freute man sich auf den Kölner Markus Segschneider.  Der Gitarren Jazz, Rock und Folk Vollblut Musiker ist seit zehn Jahren nun mit seinem Solo Programm unterwegs. Der 1971 geborene Segschneider ist Mitglied diverser Bandformationen, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist. Außerdem produziert Segschneider Hintergrundmusik für Dokumentation und Reportagen beim Fernsehen und Rundfunk und ist Workshopautor für das DVD-Magazin „Acoustic Player“.

Rüdiger Beneke, der Vorsitzende des Kulturvereins Sehnde, und Inken Kinder freuten sich über den fast vollbesetzten Raum. Das in den Altersklassen gemischte Publikum war von Anfang an begeistert und lauschte den sechs Stahlsaiten der Gitarre des Künstlers. Dieses  „Hands at Work“ Konzert wurde das erste Mal im Wintergarten des Aparthotel vorgetragen.

Die Stücke wurden über die Zeit zunehmender virtuoser. Unglaublich, wie schnell sich die Finger bewegen konnten. Segschneider geriet mit dem Publikum immer mehr ins Plaudern über das Leben auf dem platten Land, Gitarrenstimmungen, Zeitungskritikern und das Sehnder Nachtleben.

Nach zweieinhalb Stunden, großem Applaus und zwei Zugaben endete der Abend aber noch lange nicht. Während sich das CD-Tischchen und die Gläser auf den Tischen leerten, unterhielt sich Segschneider noch eine Weile angeregt mit den Zuschauern. „Ein voller Erfolg – und wir freuen uns, dass dieses Konzert so gut angenommen wurde“, bestätigte Beneke am Schluss.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.