Erfolgreiches Wochenende für Sehnder Handballer – vier Mannschaften siegen souverän

17. März 2017 @

Die 1. Herren des TVE steht mit dem deutlichen Sieg über die Reserve des SV Alfeld zumindest für eine Woche an der Tabellenspitze der Regionsoberliga und damit auf einem direkten Aufstiegsplatz. Der direkte Konkurrent aus Uetze ließ beim TuS Grün Weis Himmelsthür am Sonntag einen Punkt liegen. Der Ausgleich für Uetze fiel dabei nach Schlusspfiff durch einen Sieben-Meter-Wurf. Mit 33:7 Punkten steht der TVE nach dem Spiel am vergangenen Sonnabend ganz oben, hat jedoch auch ein Spiel mehr als die Konkurrenz. In den nächsten Spielen ist man also weiter auf Punktverluste des VfL Uetze angewiesen, will man nicht im Mai in die Aufstiegsrelegation. Aber auch die eigenen Spiele muss die 1. Herren natürlich erst mal gewinnen. So warten bis zu den Osterferien noch schwierige Aufgaben auf die junge Sehnder Mannschaft.

Der Aufstieg soll ohne Relegastion her – Foto: JPH/Archiv

Das Spiel gegen die Reserve aus Alfeld war schon zur Halbzeit entschieden, mit 21:6 gingen beide Mannschaften in die Kabine. Im gesamten betrachtet war der Gegner im Angriff einfach zu harmlos, nur selten war die Sehnder Abwehr wirklich gefordert. Allein der Kreisläufer der Gäste konnte das eine oder andere Mal in Abschlussposition gespielt werden. Das Sehnder Spiel wurde dominiert von Tempogegenstößen, besonders hervorzuheben sind die guten Pässe der beiden Sehnder Torhüter Marius Levers und Andreas Wesemann. Zu den treffsichersten Spieler in den Sehnder Reihen zählten auch aus diesem Grund die Außenspieler Christian Noll (7) und wiederholt Julian Pick (5). Positiv ist hervorzuheben, dass sich alle Spieler, mit Ausnahme von Christian Leymann, in die Torschützenliste eintragen konnten.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel teilweise mit unnötiger Härte auf beiden Seiten geführt, die aber nicht immer zu einer gerechtfertigten Strafe führte. Mit einem 9:0 Lauf Mitte der zweiten Halbzeit durchbrach man die 40 Tore Marke und sicherte die „Kiste“. Unterstützung hat die 1. Herren mit Simon Hartmann wiederholt aus der 2. Sehnder Mannschaft erhalten, besondere Freude bereitete allen Beteiligten das Debüt von Mittelmann Niklas Brause. Beide Spieler konnten sich jeweils doppelt in die Torschützenliste eintragen.Am Ende der Partie stand ein in der Höhe verdienter Sieg auf der Anzeigetafel in der Festung Feldstraße – Respekt an den Gegner, der sich nie ganz aufgegeben hatte.

Auch die weibliche A-Jugend und die männlichen A- und B-Jugenden siegten souverän und verdient.

Am kommenden Sonnabend heißt es wieder Derbytime, denn mit dem Lehrter Sportverein wartet die nächste Aufgabe im Aufstiegskampf. Anpfiff ist in Lehrte in der Halle an der Schlesischen Straße um 19 Uhr. Lautstarke Unterstützung ist dort sehr willkommen.

 

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.