Informationsveranstaltung „Sind IGeL“ Abzockerei oder gute Ergänzungen?

16. März 2017 @

Der DGB Lehrte und der ver.di Ortsverein Lehrte/Sehnde setzen am Sonnabend, 25. März, die in Kooperation mit der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben angebotene Veranstaltungsreihe fort. Das Thema der Informationsveranstaltung, die um 10 Uhr im Hotel „Deutsches Haus“ in der Bahnhofstraße 29 B stattfindet, lautet „Sind IGeL – Individuelle Gesundheits-Leistungen – Abzockerei oder gute Ergänzungen?“.

Einladung zur Information über IGeL – Logo: DGB

Laut einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK wurde zuletzt mehr als jedem vierten Versicherten innerhalb eines Jahres eine medizinische Leistung auf Privatrechnung verkauft. Das sind individuelle Gesundheitsleistungen im Wert von 1,5 Milliarden Euro. Zwei Jahre vorher lag der Umsatz 500 Millionen Euro darunter. Patientinnen und Patienten werden in den Arztpraxen zum Teil durch Marketing zu den Leistungen gedrängt. Sind IGe-Leistungen in erster Linie eine Abzocke der Patienten oder eine sinnvolle medizinische Ergänzung? Darüber wollen die Lehrter Gewerkschafter mit Stefan Stanzel, dem Marktbereichsleiter des AOK-Servicezentrums Burgdorf/Lehrte, diskutieren.

Stanzel wird in seinem einführenden Referat auch auf die folgenden Fragen eingehen: „Wo begegnet man IGeL? Wie sinnvoll sind IGeL? Welche IGeL werden bewertet? Wie solle man sich verhalten? Wo kann man Rat bekommen? Wo kann man sich beschweren?“

Der Eintritt zu dieser Informationsveranstaltung ist frei. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen.

 

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2017 Sehnde-News.