Update: Sehnder Feuerwehren streuen lange Ölspur ab

2. Februar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Eine Ölspur sorgte heute Abend im Bereich Müllingen-Wirringen für Behinderungen im Straßenverkehr. Es mussten größere Mengen an ausgelaufenen Betriebsstoffen abgestreut werden. Der Baubetriebshof der Stadt Sehnde kehrte das Bindemittel dann zusammen.

Der Einsatz begann in Müllingen, wo das Öl schon druch den Regen verteilt wurde - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Der Einsatz begann in Müllingen, wo das Öl schon druch den Regen verteilt wurde – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Um 17.32 Uhr wurde die Feuerwehr zunächst auf die Sarstedter Straße in Müllingen gerufen. Verkehrsteilnehmer meldeten eine Ölspur auf der Fahrbahn. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren größere Teile der Sarstedter Straße erheblich mit Öl verschmutzt. Durch den anhaltenden Regen war die Verschmutzung zudem großflächig verteilt worden. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr Müllingen/Wirringen abgesichert. Mit mehreren Säcken Ölbindemittel wurde die Straße durch die Einsatzkräfte abgestreut. Später reinigte die Kehrmaschine des Baubetriebshof der Stadt Sehnde die Straße wieder.

Nur wenige Minuten später wurde auch die Ortsfeuerwehr Sehnde alarmiert. In der Nordstraße war ebenfalls eine Ölspur aus Richtung Bolzum kommend zum Kreuzungsbereich der Peiner Straße durch eine Streifenwagenbesatzung festgestellt worden. Vermutlich handelte es sich dabei um den gleichen Verursacher, der auch im Bereich Müllingen-Wirringen die Straße verschmutzt hatte.

In Sehnde wurde an der B 65 mit der Reinigung begonnen - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

In Sehnde wurde an der B 65 mit der Reinigung begonnen – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle. Mit Ölbindemittel streuten sie auch hier die Fahrbahn und den Kreuzungsbereich ab. Parallel wurde durch die bereits alarmierte Bereitschaft des Baubetriebshof der Stadt Sehnde die Kehrmaschine eingesetzt, um das Bindemittel wieder von der Straße auf zunehmen.

Durch den Einsatz kam im Straßenverkehr zu kleineren Behinderungen, die Straße ist jetzt wieder durchgängig frei. Ein Verursacher konnte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festgestellt werden, die Polizei ermittelt. Die Ortsfeuerwehren Müllingen-Wirringen und Sehnde waren mit insgesamt 23 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2016 Sehnde-News.