Drei Verletzte durch Verkehrsunfall bei Müllingen

14. November 2015 @

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 443 wurden drei Personen verletzt, es entstand zugleich erheblicher Sachschaden. Die Straße wurde vorübergehend voll gesperrt. Es gab drei Verletzte.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle nach der Bergung der Verletzten - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle nach der Bergung der Verletzten – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Die 30-jährige Fahrerin eines Renault Kangoo ist heute Nachmittag die Bundesstraße 443 in Richtrung Müllingen gefahren. Dabei verlor sie aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über den Wagen, kam von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum, wodurch das Fahrzeug umkippte und auf der Seite im Wald liegen blieb, teilt Stadtfeuerwehrsprecher Tim Herrmann mit.

Erste Meldungen über den Notruf der Polizei ließen laut Feuerwehr zudem vermuten, dass die Personen noch im Fahrzeug eingeklemmt seien. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin um 15.45 Uhr neben dem Rettungsdienst auch die Ortsfeuerwehren Müllingen-Wirringen, Wassel und Sehnde an die Unfallstelle. Die schon kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte konnten Entwarnung geben. Es war glücklicherweise niemand mehr eingeklemmt. Die drei Fahrzeuginsassen konnten mit Hilfe von Unfallzeugen über die Heckklappe des Fahrzeugs befreit werden.

Der Rettungsdienst barg noch persönliche Gegenstände der Verletzten und brachte sie dann in die Klinik - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Der Rettungsdienst barg noch persönliche Gegenstände der Verletzten und brachte sie dann in die Klinik – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Nach erster Versorgung durch den eingetroffenen Notarzt kamen die Fahrerin und der Beifahrer zur weiteren Untersuchung in eine Klinik. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

„Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und betreute die verletzten Personen“, teilt Herrmann mit. Die Bundesstraße musste für den Zeitraum der Bergung zwischen der Anschlussstelle Laatzen der A 7 und dem Abzweig „Müllinger Tivoli“ voll gesperrt werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit sechs Fahrzeugen, darunter der Rüstwagen aus Sehnde, und 31 Einsatzkräften im Einsatz. Weitere Kameraden waren in Bereitstellung in den Feuerwehrhäusern.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2016 Sehnde-News.